Kärntner Straße 1

DAS PROJEKT „GRAZCENTER“ ETABLIERT SICH ALS MARKANTE GROSSFORM NAHE AM KREUZUNGSPUNKT DER BEIDEN GROSSEN GRAZER VERKEHRSACHSEN. DAS NEUE „WAHRZEICHEN“ MARKIERT DEN STARTPUNKT FÜR EINE ZUKÜNFTIGE, QUARTIERSENTWICKLUNG RICHTUNG SÜDEN. DURCH DAS HERANRÜCKEN AN DIE BAUPLATZGRENZEN NACH NORDEN ERSCHAFFT DAS KOMPAKTE GEBÄUDE, GEGENÜBER DER BESTEHENDEN BEBAUUNG GLEICHZEITIG EINE GROSSSTÄDTISCHE FREIFLÄCHE UND DISTANZ ALS AUSGANGSPUNKT DER STÄDTEBAULICHEN ENTWICKLUNG

 

 

 

AUS DEM DEFINIERTEN BAUPLATZ ERHEBT SICH EIN 3 GESCHOSSIGER SOCKEL. DAMIT WIRD EINE NEUE EBENE, ZUSÄTZLICH ZUR STADTEBENE GESCHAFFEN. DIESE NEUE „PIAZZA“ AM DACH DES SOCKELS BILDET EINEN ATTRAKTIVEN ZENTRALRAUM FÜR ALLE NUTZER. DIE PIAZZA BIETET DURCH IHREN ERHÖHTEN STANDORT SCHUTZ UND AUSSICHT ZUGLEICH.

 

DREI BAULICHE ÜBERHÖHUNGEN WERDEN AN DEN ECKPUNKTEN DER GROSSFORM PLATZIERT UND STÄRKEN SOMIT DEN ZENTRALRAUM. DIE HÖHENENTWICKLUNG REAGIERT AUF DIE UMGEBUNG UND DIE ORIENTIERUNG. BEGINNEND VON DER WESTECKE ÜBER DIE SÜDOSTECKE , GIPFELT DIE HÖHENENTWICKLUNG IN DEN NORDTURM NAHE DER KREUZUNG.

 

DIE DREIECKIGEN ÜBERHÖHUNGEN BIETEN EIN HOHES MASS AN BELICHTETEN FASSADENFLÄCHEN, VERSCHATTEN SICH GEGENSEITIG JEDOCH KAUM UND VERSPERREN SICH NICHT DEN DURCHBLICK.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© wagner group 2017